Montag, 11. Juni 2012

Teaser auf die erste Alfonz-Ausgabe



Schon wieder ein neues Comicmagazin? Braucht die Comicszene das etwa? Gibt es nicht schon genug davon? Die Antwort lautet kurz und knapp: nein. Der Ansturm auf den Stand der Edition Alfons beim Comic-Salon Erlangen 2012 hat jedenfalls sämtliche Zweifel in den Wind geschlagen.


Nach zwei kostenlosen digitalen "Nullnummern", die man nach wievor herunterladen kann, ist nun die erste Printausgabe von Alfonz - Der Comicreporter erschienen. Zum Debüt des vierteljährig erscheinenden Fachmagazins haben die Macher sogar noch 16 Extraseiten draufgepackt, die über aktuelle und demnächst erscheinde Comictitel oder brisante Comicthemen informieren.

Das Debüt im Medienspiegel


Das Aufsehen um Alfonz hat die Comicszene verlassen und bereits zu einer Besprechung in einem Comic-Salon-Bericht auf der Online-Seite von N-TV, einem ausführlichen Artikel der F.A.Z. (Print) und zu einem Interview mit Volker Hamann (Herausgeber) bei DeutschlandRadioKultur geführt.

Geld fürs Comiczeichnen?


Von mir stammt ein fiktionalisiertes Tagbuch zum Comic-Stipendium 2012 aus der Sicht des Projektleiters Steffen Hautog (Ehapa Comic Collection). Die erste Seite des "Tagebuches" kann man in der unteren Abbildung lesen (durch Rechtsklick in neuem Tab/Fenster vergrößern!).

Paff, Puff, Bang - die obligatorische Kampfszene


Außerdem bestreite ich gemeinsam mit dem zweiten Alfonz-Herausgeber Matthias Hofmann Die obligatorische Kampfszne, in der wir (unabhängig von unserer persönlichen Meinung) überspitzte konträre Haltungen gegeüber einem Comictitel (diesmal Der Wüstenfalke) einnehmen.

Zur Leseprobe des Debüts und zum Downloadbereich der beiden Alfonz-Nullnummern geht es hier.



Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen