Montag, 12. November 2012

Teaser auf Zack #159



"Literaturcomics - Einstiegsdroge oder Eintagsfliege?" Sind Literaturcomics dafür geeignet als Comicleser die Welt der Literatur zu entdecken und umgekehrt?

Der rote Faden


Diese Fragen stellte ich mir - quasi als "roter Faden" - beim Schreiben meines Artikels über das Thema "Literatur und Comics". Genau wie im Filmbereich gibt es auch im Comicbereich eine Vielzahl an Adaptionen von literarischen Vorlagen.

Damit keine Missverständnisse auftreten: damit sind nicht Umsetzungen von (sogenannter) Trivialliteratur, sondern von (sogenannter) Hochliteratur gemeint - auch viele Titel aus dem Kanon der klassischen Welt-, aber auch Abenteuerliteratur.

Es hätte wohl auch andere Ansätze gegeben, um das Thema anzugehen, aber genau diese Verquickung zweier Medien weckte mein Interesse, da ich sowohl Literatur und Comics lese.

Einblick


Der Artikel wurde in der September-Ausgabe im Zack 159 abgedruckt, einen ersten Einblick kann man sich durch den Scan machen (zur Vergrößerung: mit Rechtsclick in neuem Tab/Fenster öffnen).


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen