Donnerstag, 27. Dezember 2012

Teaser auf Alfonz 01/2013



Noch vor Weihnachten ist bei mir das Beleg-Exemplar der neuen Ausgabe von Alfonz - Der Comicreporter (01/2013) eingetrudelt. Wie immer pünktlich (im Gegensatz zu einem anderen bekannten Comicmagazin).

Lesemotivation und Schwerpunkte


Schon wieder enthält das Magazin mehr Seiten. Und das ist gut so. Man muss sich gar nicht für alle Zeichner, die interviewt werden, interessieren. Man braucht die vorgestellten Serien nicht schon gelesen haben. Denn: die Artikel und Interviews sind auch so sehr unterhaltsam zu lesen.

Diesmal stehen unter anderem Themen wie Lucky Luke, das MAD-Magazin und Graphic Novels für Frauen im Fokus. Einen guten Überblick über das, was diesmal drinsteckt, erhält man hier.

Blühende Phantasie...


Ich bin diesmal für einen sechsseitigen Artikel über den brasilianischen Comicautor Leo verantwortlich gewesen. Er ist vor allem bekannt für seine atemberaubenden SF-Welten, die er durch phantasievolle Darstellungen der Flora und Fauna oder exotischen Lebewesen inszeniert.

Vor allem Fans von anspruchsvoller Science Fiction à la Stanislaw Lem oder Arkadi und Boris Strugatzki oder Stanley Kubricks 2001: A Space Odyssey sollten einen Blick in Leos Comics werfen. Warum genau das so ist, erfahrt ihr in meinem Artikel!

Bizarre Lebewesen...


Seine Comics erscheinen auf Deutsch bei EPSiLON: Aldebaran, Betelgeuze und Antares sind zusammenhängende Zyklen eines Universums. Die ersten beiden Zyklen liegen inzwischen in schmucken Gesamtausgaben vor und die zuletztgenannte läuft noch. Außerdem hat Leo nach einem Szenario von Rodolphe die Serie Kenya gezeichnet.

Die erste Seite des Artikels ist als Scan (leider etwas schief) unten einsehbar (zum Vergrößern mit Rechtsclick in neuem Tab/Fenster öffnen).

Montag, 10. Dezember 2012

Teaser auf Reddtion #57


Auf der offiziellen Homepage heißt es zur Reddition: Bei der Edition Alfons erscheint seit 1984 das Magazin Reddition als Fachpublikation für Comics.

Der inhaltliche Schwerpunkt der Reddition liegt auf der eingehenden Beschäftigung mit Zeichnern, Autoren und Serien europäischer und amerikanischer Comics. Kernstück jeder Ausgabe bildet das Dossier, in dem neben Interviews und Porträts auch ausführliche Bibliographien zu den vorgestellten Themen veröffentlicht werden.


Vive la France!


Die neue Ausgabe beschäftigt sich mit dem französischen Künstler-Kollektiv "L'Association". Es handelt sich dabei um ein ursprünglich unkonventionelles Comic-Kollektiv, das sich gegen die großen Verlage und Mainstream-Trends zusammengefunden und etabliert hat. Mehr zu diesem Autoren-Verbund und eine Leseprobe findet man hier.

Meine beiden Beiträge sind Portäts zu den Comicautoren Pascal Rabaté und Christophe Blain. Erstgenannter hat sich inzwischen auch unter die Regisseure begeben (Holidays by the Sea). Die unten stehenden Grafiken sollen Einblicke in die Reddition 57 und meine Texte gewähren. Die jeweiligen Scans der ersten Artikelseite lassen sich durch Rechtsclick in einem neuen Tab/Fenster vergrößern.